Erste Handgriffe des Bogenschießens

Schwarzenbach a.Wald – Auf dem Fußballplatz standen die großen Zielscheiben, verschiedene Bögen und Pfeile lagen bereit. Andreas Tautenhahn begrüßte mit dem SSV Vorsitzenden Udo Spörl zahlreiche Interessierte. Mit Technik, Kraft und Konzentration schießen wie Robin Hood – Diesen Schnupperkurs hatte die CSU Fraktion mit Matthias Wenzel organisiert, um einmal Einblick in das Bogenschießen zu bekommen und die noch junge Abteilung des Vereins kennenzulernen.


Europameister Michael Meyer (Mitte) mit den Hobbyschützen


Andreas Tautenhahn (mit Mütze) gibt theoretische und praktische Einweisung in das Bogenschießen

Vier verschiedene Bögen hatte das Schützenteam mitgebracht. Der Langbogen mit hölzernen Pfeilen ist der traditionelle Bogen ohne Visier und Stabilisation. Der Olympische Recurvebogen hat ein einfaches Visier und Stabilisation. Gezielt wird aus 70 Meter Entfernung. Auf wechselnde Scheibengrößen und Entfernungen entlang eines Parcours wird mit dem Blankbogen (Recurvebogen ohne Visier und Stabilisation) geschossen. Den Bogen mit Rollensystem nennt man Compoundbogen. Hier ist die Wettkampfentfernung 50 Meter.


Jeder Teilnehmer wurde von einem Profi bei ersten Bogenschießen betreut.

Nach der kleinen Theorie durfte jeder Teilnehmer unter Anleitung mit Pfeil und Bogen schießen und die verschiedenen Bogentypen ausprobieren. Dabei wurde Tautenhahn von seinen Kollegen und der Jugendgruppe mit Enke, Hendrik und Simon unterstützt. Diese erklärten, wie der Pfeil angelegt und der Bogen gespannt wird. Das erfolgt durch das Anspannen der Sehne, indem der Arm weit nach hinten und die Hand unter das Kinn gezogen werden.


Verschiedene Bögen standen den Teilnehmern zur Auswahl

Die Pfeile flogen beim ersten Mal an den Scheiben vorbei, doch dann wurden die Treffer immer besser und bohrten sich in den verschieden farbigen Ringen fest. Wertvolle Tipps gab es auch vom frischgebackenen Europameister Michael Meyer, der vor kurzem im Trikot der Nationalmannschaft mit dem Blankbogen Mannschaftsgold geholt hatte und im Einzelwettbewerb Vierter der Europameisterschaft in Mokrice (Slowenien) geworden war.

Infos:

Bei den Bogenschützen des SSV Schwarzenbach am Wald können Schülerinnen und Schüler ab neun Jahren beginnen, nach oben gibt es keine Grenzen.

In der Freisaison (Mitte/Ende März bis Ende September) ist das Einsteigertraining auf dem Rasenplatz des SSV, montags 18 bis 22 Uhr Uhr. Für Fortgeschrittene ist Training am Freitagabend von 18 bis 20 Uhr

In der Hallensaison (ab dem 1. Oktober bis Mitte März) ist das Einsteiger-, Kinder- und Jugendtraining sonntags von 12 bis 14 Uhr in der Sporthalle über dem Schwarzenbacher Hallenbad.

Veröffentlicht unter Uncategorized